Altered States, 2012

Bild vergrössern

Grégoire Cheneau, Altered States, 2012

Gerader, strenger Blick, starre Oberkörper, gekreuzte Hände; was auf den ersten Blick an klassische Porträts erinnert, mutet sehr rasch merkwürdig an. Denn Grégoire Cheneaus Porträts sind keine Momentaufnahmen, sondern minuziös durchdachte Kompositionen, welche die Vielschichtigkeit eines Menschen durch geschickte Manipulation seiner Gesten andeuten. Grégoire Cheneau fotografiert seine Modelle über mehrere Stunden hinweg aus möglichst verschiedenen Winkeln und ordnet anschliessend einzelne Bildelemente neu zu unbehaglichen Porträts zusammen. Unvollkommenheit findet Einzug in das fotografische Porträt. In Altered States strebt Grégoire Cheneau eine Annäherung an das Wesen der abgebildeten Personen an und bewegt sich dabei dicht an der Grenze zwischen Realität und Fiktion.
(Marina Porobic)

Bio

Grégoire Cheneau
(1966, Paris, France) vit et travaille à Paris.
Ses travaux ont été montrés dans de nombreuses expositions personnelles et collectives. Altered States a fait l’objet d’une publication en 2012.

www.gregoirecheneau.fr