BURNOUT, dès 2010

Bild vergrössern

Dimitris Michalakis, BURNOUT, dès 2010

Der doppeldeutige Titel der fotografischen Langzeitstudie von Dimitris Michalakis spielt in Anlehnung an die heutige Volkskrankheit auf den Zustand totaler wirtschaftlicher und emotionaler Erschöpfung seines Heimatlandes an. Der Ausstellungstitel ist aber auch buchstäblich zu nehmen : Er steht für das Feuer in den Strassen Athens. Für die Wurt der Indignados, der mittellosen Demonstranten, die sich regelmässig in Molotowcocktails, brennenden Barrikaden und Strassenschlachten entlädt. […] Der Fotograf hat all dies mit kurzer Brennweite in flüchtiger Beiläufigkeit ins Bild gesetzt. Distanzlosigkeit und atmosphärische Dichte zeichnen diese Handschrift aus. Das forciert düstere, ausgewaschene Kolorit unterstreicht die Diagnose einer Gesellschaft am Abgrund.
(Sascha Renner : Die Krise und ihre langer Schatten, Auszüge)
 

Bio

Dimitris Michalakis
(1977, Elefsina, Grèce) vit et travaille à Athènes.
Il étudie à la Focus School of Photography d’Athènes. Son travail est régulièrement publié dans les magazines grecs et internationaux – le Rolling Stones Magazine et Die Zeit notamment. Depuis 2008, les photographies de Dimitris Michalakis font également l’objet d’expositions personnelles (Biennale de Thessalonique, Colemine Gallery, Zurich) et collectives (BursaPhotoFest, LUMIX Festival for Young Photojournalism).

www.dimitrismichalakis.com